ARCHIV 2022

Foto: Alexandra Münch
Foto: Alexandra Münch

11.06. Samstag, 16:00  Berge, Dorfkirche

JUNGE MEISTERINTERPRETEN

Ein Traum

Ivan Skanavi, Violoncello

Dina Ivanova, Klavier

Grieg: Ein Traum (arr. Ivan Skanavi)

Grieg: Sonate Nr.3 für Violine  und Klavier(arr. Ivan Skanavi) Rachmaninov: "Dream" op.38 Nr.5 (arr. Ivan Skanavi)

Rachmaninov : Sonate für Violoncello op.19

 

Die jungen Musiker Ivan Skanavi, Violoncello und Dina Ivanova, Klavier gelten als absolute musikalische Ausnahmetalente. Beide sind 1. Preisträger zahlreicher renommierter Wettbewerbe. Gemeinsam konzertieren sie in der Kirche Berge. Ein besonderer Ort in der Altmark. Von 1609 gibt es hier eine aufwändige Wand- und Deckenmalerei. Sie wurde von einem italienischen Maler angefertigt, der die Gemälde von Michelangelo in der Hauskapelle des Papstes im Vatikan nachmalte. Daher taucht auch in der Kirchenchronik von Berge die Wertung "Sixtinische Kapelle der Altmark" auf.

Karten zu: 28,00 €



Foto: Volker Beushausen
Foto: Volker Beushausen

04.06. Samstag, 15:00  Hohengrieben

PFINGSTEN IN HOHENGRIEBEN

Finnische Tangos und mehr

Heidi Luosujärvi, Akkordeon

Petteri Waris, Akkordeon

Seit 2016 musizieren die zwei finnischen Akkordeonisten Heidi Luosujärvi und Petteri Waris als Duo zusammen. Die beiden Musiker konzertieren regelmäßig sowohl als Solisten als auch als Kammermusiker in verschiedenen Besetzungen, ihre Karrieren haben sie bereits auf die Konzertbühnen weltweit geführt. Zu ihrem Duorepertoire gehören Transkriptionen verschiedener Epochen sowie Originalmusik für diese Besetzung. Auf ihre Anregung hin entstanden bereits mehrere Solo- und Kammermusikwerke für das Akkordeon. 

Karten zu: 20,00 €



Foto: CNSO Jan Maly
Foto: CNSO Jan Maly

21.05. Samstag, 19:00  Stendal, Wiese am Stadtsee

ERÖFFNUNGSKONZERT 2022

Nacht der Filmmusik

Altmark Festspiele & SWG präsentieren

Petra Kleinert & Michael Rotschopf, Moderation

Czech National Symphony Orchestra

Dirigent: Reinhard Seehafer

Das CNSO, das seit 26 Jahren auftritt, zählt zu den führenden tschechischen & europäischen Sinfonieorchestern. Komponisten, Dirigenten und Interpreten wie Ennio Morricone, Lalo Schifrin, James Morrison, José Carreras u.v.a. kehren immer wieder nach Prag zurück, um entweder mit dem Orchester Aufnahmen zu machen oder im Smetana-Saal, der Heimatbühne des Orchesters, aufzutreten. Zu den Höhepunkten der letzten Jahre gehören eine Europatournee mit dem legendären Ennio Morricone sowie Prager Konzerte mit Jonas Kaufmann, Andrea Bocelli u.a. Im Studio arbeitete das Orchester an den Aufnahmen für das Weihnachtsalbum von Plácido Domingo und Vittorio Grigolo sowie mit Ennio Morricone an dessen Filmmusik für den Western "The Hateful Eight" unter der Regie von Quentin Tarantino zusammen. Ennio Morricone gewann daraufhin einen Oscar! Der Soundtrack wurde live aufgenommen und im Dezember 2015 von Tarantino, Morricone und dem CNSO in den Abbey Road Studios vorgestellt. Beim Eröffnungskonzert der Altmark Festspiele 2022, das gemeinsam mit der Stendaler Wohnungsbaugesellschaft mbH (SWG) anlässlich ihres 30jährigen Jubiläums präsentiert wird, erklingen bekannte Meisterwerke der Filmmusik von John Williams, Ennio Morricone, James Horner, Hans Zimmer, Nino Rota u.v.a.

Karten zu: 39,00 €

Ort der Spielstätte

Stadtseewiese, Stendal

Uchtewall 11

(Tierpark-Nähe)


Wetter

Bei Regen stehen Regenponchos zur Verfügung! Bitte wettergerechte Kleidung anziehen.


Getränke & Imbiss

Sind vorhanden. Es wird eine ca. 45' Pause geben.



25.03. Freitag, 18:00  Gardelegen, Marienkirche

25.03. Freitag, 20:00  Gardelegen, Marienkirche

BRUNDIBÁR

Kinderoper von Hans Krása

Sonderprojekt "Gegen das Vergessen"

Aufführung der 1943 im KZ Theresienstadt mehrfach gespielten Kinderoper „Brundibár“ von Hans Krása

Kinderchor der Deutschen Staatsoper Berlin

(Einstudierung: Vinzenz Weissenburger/Teresa Pfefferkorn)

Spielleitung: Douglas Wolfsperger

Mitglieder der Staatskapelle Berlin:

Petra Schwieger, Violine

Serge Verheylewegen, Violine

Boris Bardenhagen, Viola

Isa von Wedemeyer, Violoncello,

Alf Moser Kontrabass

Simone Bodoky-van der Velde, Flöte

Dirigent: Reinhard Seehafer

Der Eintritt ist frei!

Ursprünglich waren die Aufführungen in der Gedenkstätte Isenschnibbe geplant und künstlerisch konzipiert, aber aufgrund der derzeit rasant steigenden Infektionszahlen und der notwendigen Publikumsbegrenzung bei einer Aufführung mit Chorgesang musste kurzfristig eine Verlegung in die Marienkirche Gardelegen entschieden werden.

 

Eine Reservierung beim Kartentelefon der Altmark Festspiele wird empfohlen: Telefon:  03907-7763880

 

Bereits bestehende Reservierungen für die Gedenkstätte Isenschnibbe werden übernommen und sind nun für die Marienkirche gültig. Am Veranstaltungstag gelten die jeweils aktuellen Corona-Auflagen.



© Christina Alberti | Layout: VEB Bild
© Christina Alberti | Layout: VEB Bild

09.01.22 Sonntag, 16:00  NEU Gardelegen, Schützenhaus Theater

FESTLICHES NEUJAHRSKONZERT

Auf ein Besseres!

Musik von Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini, Pietro Mascagni musiziert vom Trio Verona Lirica und der Sopranistin Martina Bortolotti von Haderburg, die bereits 2018 das Publikum bei den Altmark Festspielen verzauberte.

Martina Bortolotti von Haderburg, Sopran

Günther Sanin, Violine

Sara Airoldi, Violoncello

Reinhard Seehafer, Klavier

Tickets zu: 30 €



© Christina Alberti | Layout: VEB Bild
© Christina Alberti | Layout: VEB Bild

08.01.22 Samstag, 16:00  NEU Gardelegen, Schützenhaus Theater

FESTLICHES NEUJAHRSKONZERT

AUSVERKAUFT!

Musik von Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini, Pietro Mascagni musiziert vom Trio Verona Lirica und der Sopranistin Martina Bortolotti von Haderburg, die bereits 2018 das Publikum bei den Altmark Festspielen verzauberte.

Martina Bortolotti von Haderburg, Sopran

Günther Sanin, Violine

Sara Airoldi, Violoncello

Reinhard Seehafer, Klavier

Tickets zu: 30 €