Gut Zichtau

Seit 1466 befand sich das Gut Zichtau im Besitz der Familie von Alvensleben. Nach verschiedenen Eigentumswechseln gehörte Familie von Goßler bis 1945 das Gut. In den 1990er Jahren hat es Herr Hasso von Blücher - Enkel der Familie von Goßler - erworben, der seine ersten Lebensjahre auf dem Gut verbrachte. 1969 gründete er die Blücher GmbH, mittlerweile Weltmarktführer im Bereich der adsorptiven Verbundmaterialien mit Sitz in Erkrath/NRW, Washington/USA und Premnitz/Havelland. Mit dem Erwerb der Gutsanlage erwachte Gut Zichtau aus dem Dornröschenschlaf. Die Gebäude „Orangerie“, „Kornspeicher“, und „Rinderstall“ wurden grundlegend saniert und mit modernen Equipment akzentuiert und ausgestattet. Auch die großflächige Parkanlage wird seit 2011 nach Vorlage von 1900 schrittweise wieder hergestellt. Jährlich nutzen bis zu 10.000 Besucher die Möglichkeit, Veranstaltungen auf Gut Zichtau wie Märkte, Konzerte, Lesungen, Seminare, Kunstausstellungen, Parkführungen etc. zu besuchen. 


Orangerie

Das Herrenhaus „Neue Seite“ (die Orangerie) wurde 1691 als zweistöckiger Fachwerkbau errichtet. Über der Eingangstür an der Südseite zeigt ein Wappenstein die Jahreszahl 1691, das Erbauungsjahr des Herrenhauses.


Rinderstall

Der einstig für die Haltung von Rindern aus Feldsteinen erbaute Stall fungiert heute als großer Saal. Säulen tragen die Balken des preußischen Kappengewölbes und moderne Zugaben akzentuieren die einzigartige Atmosphäre.

Parkmöglichkeiten

Parkmöglichkeiten auf dem Gutsgelände sind ausreichend vorhanden.

Adresse und Lage

 

Am Gutshof 2

39638 Gardelegen OT Zichtau 

www.gut-zichtau.de

Kartenbestellungen

 

Tel: 039085-305

Mo - Fr von 9 - 14 Uhr