Festspielsommer 2024


Foto: Henriette Becht
Foto: Henriette Becht

15.06. Sa, 20:00 - Apenburg

Klassiknacht in der 

Alten Burg Apenburg

Fotos: M.Knickriem/H. Becht/P.Adamik/T.Sasse
Fotos: M.Knickriem/H. Becht/P.Adamik/T.Sasse

KLASSIKNACHT IN DER BURG

"Die Zeit wird deiner Schönheit nicht verderblich" (William Shakespeare)

Friederike Becht, Schauspielerin

Michael Rotschopf, Schauspieler

Matthias Glander, Klarinette

Reinhard Seehafer, Klavier

 

Friederike Becht und Michael Rotschopf lesen und spielen große Momente der Literatur und des Theaters von William Shakespeare, Johann Wolfgang von Goethe, Guy de Maupassant u.a. mit Musik von Ennio Morricone bis Carl Maria von Weber. Es musizieren Matthias Glander, Soloklarinettist der Staatskapelle Berlin und Reinhard Seehafer am Klavier.

Ort: Apenburg, Alte Burg

Tickets: 30,00 €

 

16.06. So, 17:00 - Wulkau

Das besondere Konzert

"Fräulein Else"

Foto: Henriette Becht
Foto: Henriette Becht

DAS BESONDERE KONZERT

Fräulein Else

Friederike Becht, Lesung

Reinhard Seehafer, Klavier

 

Arthur Schnitzler: „Fräulein Else“

Musik: Reinhard Seehafer

Arthur Schnitzler hat mit „Fräulein Else“ einen unwiderstehlichen Roman geschaffen, in dem er die Doppelmoral der höheren Wiener Gesellschaft um 1900 und die Emanzipationsversuche einer jungen Frau porträtiert. Erneut gastiert Schauspielerin Friederike Becht bei den Altmark Festspielen und verwandelt "Fräulein Else" mit der ihr eigenen Intensität und künstlerischen Sensibilität in einen spannenden Theaterabend. Reinhard Seehafer komponierte hierzu neue Musik, die in der Klavierfassung zu hören sein wird. Friederike Becht wurde 2022 mit dem Deutschen Fernsehpreis als beste Schauspielerin ausgezeichnet.

Ort: Wulkau, Dorfkirche

Tickets: 30,00 €


OTTO REUTTER TAGE 2024

Otto Reutter (24.04.1870 in Gardelegen - 03.03.1931 in Düsseldorf)

Ohne Frage ist er der berühmteste Sohn Gardelegens. Der "kleine Dicke" aus der Altmark mit den blitzenden Äuglein war mehr als drei Jahrzehnte hindurch der gefragteste Varietékünstler Deutschlands. Die Altmark Festspiele möchten mit den OTTO REUTTER TAGEN eine neue Tradition schaffen und die Erinnerung an den großartigen Begründer der deutschen Kleinkunst bewahren.


21.06. Fr, 19:00 - Gardelegen

Otto Reuter Tage 2024

mit Winnie Böwe

Fotos: Bundesarchiv/Mirjam Knickriem
Fotos: Bundesarchiv/Mirjam Knickriem

OTTO REUTTER TAGE 

"Uns ham se als jeheilt entlassen"

Winnie Böwe, Gesang & Rezitation

Matthias Glander, Klarinette

Alf Moser, Kontrabass

Matthias Samuil, Klavier

 

Couplets von Otto Reutter und Musik aus den 20er Jahren

Ort: Gardelegen, Theatersaal im Schützenhaus

Tickets: 30,00 € (Kombiticket möglich)

 

22.06. Sa, 11:00/14:00 - Gardelegen

Otto Reutter Tage 2024

Wanderung auf dem Wall

Fotos: Bundesarchiv/M. Knickriem/A.Nichelmann
Fotos: Bundesarchiv/M. Knickriem/A.Nichelmann

OTTO REUTTER TAGE 

"Ick kann det Tempo nich vertragen"

Winnie Böwe, Schauspielerin

Felix Kroll, Akkordeon

 

Literarische Wanderung durch die Wallanlagen in Gardelegen mit Stadtführer Rupert Kaiser alias Ur-Altbürgermeister Julius Beck & anschl. Konzert in der Salzwedeler Tormühle Gardelegen.

Die Wallanlagen von Gardelegen ziehen sich wie ein grüner Ring um den mittelalterlichen Stadtkern von Gardelegen. Eine 120 Jahre alte Lindenallee führt auf einer Länge von 2,5 km vorbei an Grünflächen, dem Rosengarten und erhalten gebliebenen Teilen der Stadtmauer, wie dem Salzwedeler Tor. Die Wallanlagen Gardelegen sind die besterhaltenen und vollständigsten Anlagen ihrer Art in Sachsen-Anhalt.

Ort: Gardelegen, Wallanlagen

Start: 11:00 + 14:00 Schützenhaus Gardelegen

Ende: Salzwedeler Tormühle, Gardelegen

BEGRENZTE TEILNEHMERZAHL!

Tickets: 25,00 €

 

23.06. So, 17:00 - Gardelegen

Otto Reutter Tage 2024

mit Petra Kleinert

Fotos: Bundesarchiv/Reinhold Kammerer
Fotos: Bundesarchiv/Reinhold Kammerer

OTTO REUTTER TAGE 

"Ick wundere mir über jarnischt mehr"

Petra Kleinert, Rezitation

DAVID HERMLIN TRIO

David Hermlin, Schlagzeug

Lorenzo Baldasso, Klarinette

Sascha Kommer, Klavier

 

Couplets von Otto Reutter und Swing aus den 30er Jahren

Ort: Gardelegen, Theatersaal im Schützenhaus

Tickets: 30,00 € (Kombiticket möglich)



28.06. Fr, 22:30 - Tangermünde

Mitternachtskonzert

"Engelslieder"

Foto: Nadja Mahjoub
Foto: Nadja Mahjoub

MITTERNACHTSKONZERT

Engelslieder

VOKTETT Hannover

 

Stimmungsvolles und illuminiertes  Konzert zur Mitternacht in einer der schönsten Kleinstädte Deutschlands mit dem Vokalensemble VOKTETT Hannover. Auf dem Programm stehen Werke von Hans Leo Hassler, Anton Bruckner, Sergei Rachmaninow, Edward Elgar, Johann Sebastian Bach, Gustav Mahler, Johannes Brahms u.a. 

Ort: Tangermünde, St. Stephanskirche

Tickets: 30,00 € 

 

06.07. Sa, 17:00 - Goldbeck

Tango & Leidenschaft

"Don't cry for me Argentina"

Fotos: privat/V.Beushausen/P.Adamik/T.Sasse
Fotos: privat/V.Beushausen/P.Adamik/T.Sasse

TANGO UND LEIDENSCHAFT

Don't cry for me Argentina

Roeland Gehlen, Violine

Heidi Luosujärvi, Akkordeon

Alf Moser, Kontrabass

Reinhard Seehafer, Klavier 

 

Tangoabend mit Musik von Astor Piazzolla und Andrew Lloyd Webber.

Ort: Goldbeck, Zuckerhalle

Tickets: 30,00 € 

 

13.07. Sa, 05:00 - Arendsee

Sonnenaufgangskonzert

"Auroras Adagio"

Foto: Altmark Festspiele
Foto: Altmark Festspiele

SONNENAUFGANGSKONZERT (1)

Auroras Adagio op. 77

Reinhard Seehafer, Komposition und Klavier

 

Der Arendsee gehört zweifelsohne zu den besonderen Orten in der Altmark. Aufgrund der großen Nachfrage wird es auch im Festspielsommer 2024 die beliebten Konzerte zum Sonnenaufgang auf dem Arendsee geben. Die Besucher können das Erwachen des Tages mit einem traumhaften Blick über den Arendsee zu klassischer Musik erleben. Für dieses Naturschauspiel komponierte Reinhard Seehafer erstmals "Auroras Adagio" mit einer Mischung aus neuen Klängen und filmmusikalischen Elementen. Nach der Einschiffung um 05:00 Uhr geht es mit der "Queen Arendsee" zur Mitte des größten natürlichen Sees in Sachsen-Anhalt. Pünktlich zum Sonnenaufgang ab 05:09 Uhr können die Besucher in einer ganz besonderen Atmosphäre die Musik sowie die unendliche Schönheit der Natur erleben.

Ort: Arendsee, Queen Arendsee

Tickets: 35,00 € 



14.07. So, 05:00 - Arendsee

Sonnenaufgangskonzert

"Auroras Adagio"

Foto: Altmark Festspiele
Foto: Altmark Festspiele

SONNENAUFGANGSKONZERT (2)

Auroras Adagio op. 77

Reinhard Seehafer, Komposition und Klavier

 

Der Arendsee gehört zweifelsohne zu den besonderen Orten in der Altmark. Aufgrund der großen Nachfrage wird es auch im Festspielsommer 2024 die beliebten Konzerte zum Sonnenaufgang auf dem Arendsee geben. Die Besucher können das Erwachen des Tages mit einem traumhaften Blick über den Arendsee zu klassischer Musik erleben. Für dieses Naturschauspiel komponierte Reinhard Seehafer erstmals "Auroras Adagio" mit einer Mischung aus neuen Klängen und filmmusikalischen Elementen. Nach der Einschiffung um 05:00 Uhr geht es mit der "Queen Arendsee" zur Mitte des größten natürlichen Sees in Sachsen-Anhalt. Pünktlich zum Sonnenaufgang ab 05:09 Uhr können die Besucher in einer ganz besonderen Atmosphäre die Musik sowie die unendliche Schönheit der Natur erleben.

Ort: Arendsee, Queen Arendsee

Tickets: 35,00 € 

 

26.07. Fr, 19:30 - Wittenmoor

Strohballenarena 2024

"Veronika, der Lenz ist da"

Foto: Oliver Betke
Foto: Oliver Betke

STROHBALLENARENA 2024

"Veronika, der Lenz ist  da"

Die Geschichte und die Hits der legendären Comedian Harmonists

Berlin Comedian Harmonists

Holger Off – 1. Tenor

Norbert Kohler – 2. Tenor

Olaf Drauschke – 1. Bariton

Ulrich Bildstein – 2. Bariton

Wolfgang Höltzel – Bass

Nikolai Orloff – Klavier

 

Bei der Welturaufführung des Theaterstücks »Veronika, der Lenz ist da« am 19.12.1997 in der Komödie am Kurfürstendamm Berlin feierte das Publikum die Darsteller frenetisch. Die Presse sparte nicht mit Lobeshymnen: ‘Das ist schönste Harmonie und Präzision – die Wiederauferstehung der Legende.’ (BZ) Allein in Berlin sahen über 300.000 Menschen dieses Stück. Die BERLIN COMEDIAN HARMONISTS wurden sehr bald auch als Konzertgruppe umworben und machten sich auf in die großen Konzertsäle darunter die Philharmonie Berlin, das Concertgebouw Amsterdam, das KKL Luzern, der Herkulessaal München, die Tonhalle Zürich, das königliche Opernhaus Madrid u.v.a. Mittlerweile bereisen die BERLIN COMEDIAN HARMONISTS mit ihren Konzerten fast die ganze Welt: Von Spitzbergen bis in die Südsee, von Armenien bis nach Washington - und jetzt in die Strohballenarena in der Altmark.

Ort: Wittenmoor, Strohballenarena

Tickets: 40,00 € 

 

27.07. Sa, 19:30 - Wittenmoor

Strohballenarena 2024

"Rhapsody in Blue"

Fotos: Lebrecht Music Collection/privat
Fotos: Lebrecht Music Collection/privat

STROHBALLENARENA 2024

"Rhapsody in Blue"

100 Jahre nach der Uraufführung 1924

Keita Chida, Klavier

Mitglieder INSO (International Symphony Orchestra) Lviv (Ukraine)

Musikalische Leitung: Reinhard Seehafer

 

Rhapsody in Blue ist die bekannteste Komposition des US-amerikanischen Broadwaykomponisten George Gershwin. Das Stück wurde erstmals 1924 in New York aufgeführt. Bei der Uraufführung saß Gershwin selbst am Klavier. Die "Rhapsody in Blue" verbindet erfolgreich Jazz, Blues und konzertante Sinfonik. Die Melodien des Werkes sind mittlerweile weltberühmt. Solist ist der japanische Pianist Keita Chida. Unter der musikalischen Leitung von Reinhard Seehafer spielen Mitglieder des INSO (International Symphony Orchestra) Lviv aus der Ukraine. Im 1. Teil des Konzertes erleben die Zuhörer weitere weltbekannte Werke aus Film und Jazz.

Ort: Wittenmoor, Strohballenarena

Tickets: 40,00 € 



28.07. So, 17:00 - Wittenmoor

Strohballenarena 2024

"Forellenquintett"

Fotos: Porträt/Archiv-privat
Fotos: Porträt/Archiv-privat

STROHBALLENARENA 2024

Forellenquintett und Fremdlings Abendlied

Keita Chida, Klavier

Mitglieder INSO (International Symphony Orchestra) Lviv (Ukraine)

 

Myroslaw Skoryk: "Melody"

Franz Schubert: Wanderer-Fantasie op. 15

Franz Schubert: Forellenquintett A-Dur, D667

 

Schuberts "Wanderer-Fantasie" ist inspiriert von einem 1821 erschienen Gedicht von Georg Philipp Schmidt von Lübeck, das auch heute nichts an seiner emotionalen Aktualität verloren hat. "Ich schaue nach dem Abendstern, die Heimat ist so fern, so fern ..."  und endet mit einem der bekanntesten Sätze der europäischen Romantik "Ich frage leise Blum und Baum; es bringt die Luft den Hauch zurück: 'Da, wo du nicht bist, ist das Glück!' ..."

Das 3. Strohballenkonzert 2024 wird mit einem der populärsten Kammermusikwerke beendet. Das "Forellenquintett" von Franz Schubert ist ein unbeschwertes und heiteres Quintett mit Variationen über das Lied "Die Forelle". Es besticht durch reizvolle Instrumentierung, Charme und Esprit. 

Ort: Wittenmoor, Strohballenarena

Tickets: 40,00 € 

 

03.08. Sa, 18:00 - Schönhausen

Sommermusik in den

Bismarck-Häusern (1)

Foto: privat
Foto: privat

SOMMERMUSIK IN DEN BISMARCKHÄUSERN

Sonderkonzert in der Taufkirche Otto von Bismarcks

"Die Liebe ist gütig, sie handelt nicht ungehörig und sucht nicht ihren Vorteil"

 

Von Prag nach Leipzig

Apollon Quartett Prag:

Štěpán Pražák, Violine

Radek Křižanovský, Violine

Pavel Ciprys, Viola

Pavel Verner, Violoncello

Reinhard Seehafer, Klavier

 

Josef Suk: Meditation on the old Czech Chorale "St. Wenceslas" op. 35

Antonin Dvorak: Streichquartett F-Dur op. 96

(Das Amerikanische)

Robert Schumann: Klavierquintett Es-Dur op.44

 

Ort: Schönhausen, St. Marien und Willebrord

Tickets: 30,00 € 

 

11.08. So, 18:00 - Diesdorf

Jazz im Museum

"Herzenslieder"

Holzschnitt: Christl Maria Göthner
Holzschnitt: Christl Maria Göthner

JAZZ IM MUSEUM

„Herzenslieder“

Uschi Brüning, Gesang

Stephan König, Klavier

Die Lieder, die Uschi Brüning und Stephan König seit vielen Jahren nicht mehr loslassen, nennen sie „Herzenslieder“. Von „Als ich fortging“ über „September“ bis zu „Am Fenster“ interpretieren sie neu – intim und kammermusikalisch, auf das Wesentliche reduziert. Ein Abend der Emotionen, die zu Herzen gehen. 

 

Uschi Brüning, die deutsche Jazz- und Soul-Sängerin gilt als Gesangsikone aus dem Osten Deutschlands und wird als die Grand Dame des deutschen Jazz bezeichnet. Seit Beginn ihrer Karriere scheute sie keine Genreüberschreitung und sang Pop, Chanson, Soul, Blues, Schlager – oder Jazz an der Seite von Klaus Lenz, Günther Fischer und Manfred Krug. "Wenn die Frau anfing, ging ich immer kaputt. Ich glaube, sie ist nicht schlechter als Ella Fitzgerald ..." – so wird Uschi Brüning 1973 in Ulrich Plenzdorfs Kultroman "Die neuen Leiden des jungen W." verewigt. Der Titelheld ist hin und weg von Brüning, der "Ella Fitzgerald aus Leipzig". Ihre große stilistische Bandbreite ist das Merkmal der vielseitigen Sängerin. Der Jazz spielt für Uschi Brüning dabei bis heute eine ganz besondere Rolle. Begleitet wird sie von der Leipziger Jazz-Größe Stephan König am Klavier. 

Ort: Diesdorf, Freilichtmuseum

Tickets: 30,00 € 

 


JAZZ IM KLOSTER JERICHOW 2024


Jazzbegeisterte aufgepasst! Dieses Jahr präsentieren die ALTMARK FESTSPIELE in Zusammenarbeit mit der KULTURSTIFTUNG SACHSEN-ANHALT erstmals das Festival Jazz im Kloster Jerichow, das vom 9. bis zum 11. August 2024 stattfindet. Freuen Sie sich auf virtuose musikalische Darbietungen inmitten einer einmaligen  Kulisse. Mehr Informationen zu dieser Kooperation und dem Programm 2024 folgen Anfang März in einer Pressekonferenz.

 

Tickets für "Jazz im Kloster" können Sie an der Museumskasse im Kloster Jerichow sowie online über Reservix erwerben.

Die Einlösung von Gutscheinen der Altmark Festspiele ist für diese Veranstaltungen nicht möglich. 

 

09.08. Fr, 20:00 - Jerichow

JAZZ IM KLOSTER Jerichow

Foto: Joachim Gern
Foto: Joachim Gern

JAZZ IM KLOSTER JERICHOW

"Babylon Berlin"

MOKA EFTI ORCHESTRA

LE PUSTRA, Gesang

 

Das Moka Efti Orchestra, die Big Band aus der gefeierten TV-Serie „Babylon Berlin“ kommen gemeinsam mit Stargast LE PUSTRA ins Kloster Jerichow. Sie bringen gemeinsam mit ihren Songs das Lebensgefühl der 20er Jahre zurück. Das 14-köpfiges Ensemble um die Komponisten Nikko Weidemann und Mario Kamien und den Saxophonisten/Arrangeur Sebastian Borkowski lädt das Publikum buchstäblich ein ins “Moka Efti”, einen der Unterhaltungspaläste des Berlins der 20er Jahre und prominenter Handlungs-Schauplatz aus der Serie “Babylon Berlin”. Auch der Titelsong aus der Serie, "Zu Asche Zu Staub" wird an diesem Konzertabend nicht fehlen.

 

10.08. Sa, ab 16:00 - Jerichow

JAZZ IM KLOSTER Jerichow

Foto: Julian Thiemermann
Foto: Julian Thiemermann

JAZZ IM KLOSTER JERICHOW (16:00 Uhr)

"Youth"

LANDESJUGENDBIGBAND Sachsen-Anhalt

 

Foto: Omer Kaplan
Foto: Omer Kaplan

JAZZ IM KLOSTER JERICHOW (19:00 Uhr)

"Journey within You"

ATEMPO - Modern Piano Jazz Trio mit Alon Stern, Bass-Itay Abramowitz, Klavier und Yoav Lachovitzky, Schlagzeug (Israel)Atempo ist ein modernes Jazz-Piano-Trio, das seit mehr als 4 Jahren in Israel, Europa und den USA aktiv ist. Im September 2021 nahm Atempo ihr Debütalbum auf und trat in vielen Veranstaltungsorten und bei privaten Events auf. Seitdem verbringen sie ihre Zeit im Studio, um an ihrem zweiten Album zu arbeiten. Die Mitglieder von Atempo komponieren und spielen Musik, die sich durch eine Verschmelzung von Stilen auszeichnet. Dies spiegelt sich in ihrem Debütalbum "Masa Beha" ("A Journey Within You") wider, das sich auf die Reise bezieht, die der Hörer durchläuft, während er die Kompositionen von Atempo erlebt.

 

Foto: Lisa Gramlich
Foto: Lisa Gramlich

JAZZ IM KLOSTER JERICHOW (21:30 Uhr)

"Infusion" - Musik aus der Fusion-Ära von Pat Metheny, Herbie Hancock, Keith Jarrett u.v.a.

JAZZCHOR Freiburg (Breisgau)

 

Der Jazzchor Freiburg steht für hohe Chorkultur, innovative Projekte und mitreißende Konzerte. 1990 von Bertrand Gröger gegründet und seither geleitet, ist er der Jazzchor Deutschlands. Er bringt Menschen mit unterschiedlichen musikalischen Interessen und Hörgewohnheiten zusammen – Jazzliebhaber, Chorfans, Klassikpublikum – und das weltweit. Ausgedehnte Tourneen führten den Chor in viele Länder Europas und Asiens. Die Konzerte sind immer ein Erlebnis der besonderen Art, seien sie vom Chor allein oder mit Gästen (etwa Bobby McFerrin, Swingle Singers, Torun Eriksen), mit Band oder sogar Orchester (etwa Bamberger Symphoniker, Orchestre Philharmonique de Strasbourg).

 

11.08. So, 11:00 - Jerichow

JAZZ IM KLOSTER Jerichow

Foto: Jörg Singer
Foto: Jörg Singer

JAZZ IM KLOSTER JERICHOW 

"Herzenslieder"

Jazz-Gottesdienst mit der ostdeutschen GRANDE DAME des JAZZ

USCHI BRÜNING, Gesang

STEPHAN KÖNIG, Klavier



17.08. Sa, 18:00 - Birkholz

Sommermusik in den

Bismarck-Häusern (2)

Foto: J. Henry Fair
Foto: J. Henry Fair

SOMMERMUSIK IN DEN BISMARCKHÄUSERN

Le Quattro Stagioni

Asi Matathias, Violine

Kammerensemble 

 

Mozart: Eine kleine Nachtmusik G-Dur KV 525

Fritz Kreisler: "Liebesleid"

Fritz Kreisler: "Tambourin Chinois"

Giacomo Puccini: Crisantemi

Vivaldi: Le Quattro Stagioni (Die 4 Jahreszeiten)

 

Asi Matathias, Meisterschüler des legendären Pinchas Zukerman, gehört zu den berühmtesten Talenten seiner Generation. Er debütierte im Alter von 14 Jahren mit dem Israel Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Zubin Mehta und zeigte eine musikalische Reife und Inspiration, die weit über sein Alter hinaus reicht. Solo-Recitals führten ihn durch ganz Europa, Asien, die USA, Südamerika und Israel auf die bekannten Bühnen wie das Carnegie Hall's Stern Auditorium, die Zankel Hall und Weil Recital Hall, 92Y in New York, Berliner Philharmonie, Izumy Hall in Japan und The National Arts Center in Canada. 

Ort: Birkholz, Gutshaus

Tickets: 30,00 € 

 

24.08. Sa, 18:00 - Krevese

Sommermusik in den 

Bismarck-Häusern (3)

Fotos: P.Adamik/T.Dachsel/privat/T.Dachsel
Fotos: P.Adamik/T.Dachsel/privat/T.Dachsel

SOMMERMUSIK IN DEN BISMARCKHÄUSERN

Frauenpower im Barock

Sara Gouzy, Mezzosopran

Petra Schwieger, Violine

Mimoe Todo, Cembalo

Alf Moser, Kontrabass

 

Werke von Komponistinnen der Barockzeit wie Isabella Leonarda, Barbara Strozzi, Antonia Bembo, Francesca Caccini u.a. sowie Texte der ersten feministischen Barock-Dichterin Sibylla Schwarz aus Greifswald.

Ort: Krevese, Dorfwohnzimmer

Tickets: 30,00 € 

 

31.08. Sa, 18:00 - Welle

Sommermusik in den

Bismarck-Häusern (4)

Foto: Jacob Mads Kristensen
Foto: Jacob Mads Kristensen

SOMMERMUSIK IN DEN BISMARCKHÄUSERN

Nordwind 

Odin Quintet (Dänemark)

Lucia Klonner, Flöte

Albrecht Krauß, Oboe

Ron Chen-Zion, Klarinette

Xanthe Arthurs, Fagott

Emmett Hartung, Horn

 

Ferenc Farkas: Serenade

Franz Danzi: Quintett g-Moll op. 56 Nr. 2

Reinhard Seehafer: "Ole Lukøje" H.C.Andersen-Fantasie  für Bläserquintett op. 78 (UA)

August Klughardt: Quintett op. 79

 

Das Odin Quintet setzt sich zusammen aus Mitgliedern des Odense Sinfonieorchesters, das 1946 gegründet wurde, aber dessen Wurzeln weit in das Jahr 1800 reichen. Odense ist auch bekannt, als Geburtsort des bekannten dänischen Dichters und Schriftstellers Hans-Christian Andersen.

Ort: Welle, Gutsscheune

Tickets: 30,00 € 



07.09. Sa, 18:00 - Salzwedel

Abschlusskonzert

Wagner-Bruch-Elgar

Fotos: J. Henry Fair/Jan Maly
Fotos: J. Henry Fair/Jan Maly

ABSCHLUSSKONZERT 2024

Meisterwerke 

Asi Matathias, Violine

Czech National Symphony Orchestra

Dirigent: Reinhard Seehafer

 

Richard Wagner: Ouvertüre zur Oper „Tannhäuser“

Max Bruch: Violinkonzert g-moll op. 26

Edward Elgar: Enigma- Variationen op. 36

 

Asi Matathias, Meisterschüler des legendären Pinchas Zukerman, gehört zu den berühmtesten Talenten seiner Generation. Er debütierte im Alter von 14 Jahren mit dem Israel Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Zubin Mehta und zeigte eine musikalische Reife und Inspiration, die weit über sein Alter hinaus reicht. Solo-Recitals führten ihn durch ganz Europa, Asien, die USA, Südamerika und Israel auf die bekannten Bühnen wie das Carnegie Hall's Stern Auditorium, die Zankel Hall und Weil Recital Hall, 92Y in New York, Berliner Philharmonie, Izumy Hall in Japan und The National Arts Center in Canada. Das Czech National Symphony Orchestra aus Prag musiziert unter der Leitung von Reinhard Seehafer. 

Ort: Salzwedel, Marienkirche

Tickets: 40,00 €(PK1) | 35,00 €(PK2)


Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten

Stand: 11.06.2024